Dienstag, 29 April 2008 19:20

Fundraising mit kleinem Budget für Non-Profit-Organisationen

geschrieben von  Irina Schuhmacher

Eine gute Idee und ein tolles Projekt führen nicht zwangsläufig zu Geldgebern und finanziellen Unterstützern. Insbesondere Projekte von Non-Profit-Organisationen sind von diesem leidlichen Thema betroffen. Am Anfang steht die Vision und die Leitidee solcher Organisationen im Mittelpunkt der Projektarbeit, der Gedanke an die finanziellen Mittel kommt erst, wenn die Projektleiter und Mitarbeiter an Grenzen stoßen und das Projekt aus finanziellen Gründen zu scheitern droht. Wie man finanzielle Unterstützung und Förderer findet und diese für das eigene Anliegen gewinnt, waren die inhaltlichen Eckpfeiler einer aufschlussreichen Fortbildung der Georg-von-Vollmar-Akademie.

Neben einer gründlichen Analyse des eigenen Projekts auf Ziele und Durchführungsschritte, müssen die Mitarbeiter von Non-Profit-Organisationen über Basiswissen zu Fundraising verfügen. Ein großer Anteil der Arbeit von Fundraisern stellt eine gründliche Recherche zu möglichen Partnern und Unterstützern des eigenen Vorhabens dar. Die Förderer und die Leitziele der Organisation müssen zusammenpassen und deckungsgleiche Schnittflächen zur gemeinsamen Zusammenarbeit bieten. Die Förderer und die geförderte Organisation sollen für lange Zeit Partner bleiben. Deshalb ist das Ziel von Fundraising, Freunde für das eigene Anliegen zu gewinnen. Außerdem erfordert die Auseinandersetzung mit dem Thema der finanziellen Förderung eine gedankliche Überprüfung zur Art der angestrebten Förderung. Werden Spenden erwünscht oder ist es sinnvoll mit einer Stiftung zusammenzuarbeiten? Welche Stiftungen kommen für mein Vorhaben in Frage und wie gewinne ich Spender für meine Organisation?

Eine ideenreiche Präsentation diverser Möglichkeiten wie man originell Spenden für eigene Projekte gewinnen kann, regte zum Nachdenken über das eigene Spendenverhalten an und wurde in einer Diskussion zu Motiven von Spendern und die Zielgruppe der Spender erörtert.

Ein interessantes Rollenspiel zum Themenblock Stiftungen war aufschlussreich in Bezug auf die Gruppe der Antragsteller und dem Kuratorium der Stiftung. Als Antragsteller muss man sich gründlich Gedanken über die Ziele und Beschreibung des Projekts machen, wenn man erfolgreich bei der Beantragung der Gelder sein will. Eine zielgerichtete Planung vom Telefongespräch bis zur persönlichen Kontaktaufnahme müssen strategisch geplant und durchgeführt werden. Das Kuratorium der Stiftung steht vor der Herausforderung interessante Projekte für die Förderung zu finden und Partner die mit den Zielen der Stiftung harmonieren zu gewinnen.

Das Fortbildungsseminar für Non-Profit-Organisationen schafft ein Basiswissen zum Thema Fundraising und ermutigt finanzielle Förderung durch Stiftungen oder Spenden konkret zu planen und zu praktizieren.


Seminarleitung: Peter Lindlacher Dipl. Sozialpäd. (FH)

Seminarzeitpunkt: 04.04 - 06.04.08

Seminarort: Georg-von-Vollmar-Akademie e.V.

 

Gelesen 933 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten