Donnerstag, 20 Januar 2011 00:00

Fortbildung fĂĽr Ehrenamtliche im Internet

geschrieben von

ehrenamt.jpg

© hofschlaeger/ pixelio.de

Das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern ist eine landesweite Servicestelle für Fragen rund um das Thema Ehrenamt. Deren Internetseite www.wir-fuer-uns.de sammelt und stellt Informationen bereit, berät Einrichtungen, die mit Freiwilligen arbeiten und stellt Kontakte zu kommunalen Spitzenverbänden und Ministerien her.

 

Dienstag, 18 Januar 2011 00:00

Demokratie in Bild und Farbe

geschrieben von

wahlen

© Creative Commons by-nc-nd/3.0/de

Demokratie mit Worten zu erklären und begreifbar zu machen ist oft schwierig und mühselig. Die komplexen Funktionsweisen sind ohne Hilfsmittel wie beispielsweise grafische Darstellungen kaum zu vermitteln. Um es also jedem Mitbürger zu ermöglichen die Vorgänge und Mechanismen unserer Staatsform zu verstehen, hat die Bundeszentrale für politische Bildung die Reihe "24x Deutschland" veröffentlicht. Dahinter stecken 24 Themengrafiken rund um unsere Demokratie, die im Folgenden kurz vorgestellt werden.

e-politik

Auf der Internetseite http://www.e-politik.de bekommt man umfangreiche Hintergrundinformationen, aktuelle Analysen und ein politisches Basiswissen. Im Vordergrund stehen hier aktuelle Probleme und Themen, die gesellschaftliche Prozesse beeinflussen und ein Politiklexikon, das das Basiswissen der Besucher erweitern möchte.

Ziel von „e-Politik" ist die Förderung des journalistischen Nachwuchses. So arbeiten in der Redaktion nicht nur Journalisten, sondern auch Studenten und Mitarbeiter von Universitäten oder politikwissenschaftlichen Forschungseinrichtungen.

Das 1999 gegründete Onlinemagazin engagiert sich zudem für die politische Bildung, in dreierlei Hinsicht: 1. /e-Politik.de/ ermöglicht den Zugang zu politischen Informationen. 2. Nachwuchswissenschaftlern und- Journalisten sowie Nicht-Medienschaffenden wird die Möglichkeit gegeben, zu publizieren. 3. Internetforen ermöglichen eine offene Diskussionskultur.

/e-Politik.de/ ist eine gute Anlaufstelle, um aktuelle politische Informationen und ein gewisses Basiswissen zu erhalten. Inwiefern das Konzept aufgeht und wie publik das Onlinemagazin ist bzw. sein wird, wird sich in den nächsten Monaten und Jahren zeigen.

logo bpb

Projektentwurf: Netzwerk der politischen Bildung mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus benachteiligenden Lebenssituationen

Donnerstag, 16 Dezember 2010 00:00

Demokratie hautnah, Geschichte erleben

geschrieben von

alte landstrae

© Andreas hermsdorf /pixelio.de

Wenn man herausfinden möchte, wie in Deutschland die Demokratie entstand, welche Hindernisse sie zu überwinden hatte und welche bedeutenden Persönlichkeiten daran teilhatten, kann man dies nun auf der „Straße der Demokratie" tun. In einigen Städten im Südwesten Deutschlands, darunter Freiburg Karlsruhe, Sinnsheim und Neustadt, besteht die Möglichkeit, Touren oder Führungen an historische Schauplätze zu unternehmen und dort Ereignisse aus der Zeit vom ausgehenden 18. Jahrhunderts bis Mitte des 19.Jahrhunderts nachzuerleben. Was genau dahinter steckt, lesen Sie hier.

Donnerstag, 16 Dezember 2010 00:00

Hands for Kids

geschrieben von

Kinder frühzeitig an Demokratie, oder besser: demokratisches Denken, heranzuführen ist ein Bestreben, dass zur Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnt. Politische Bildung und Schulentwicklung, und die Idee, die Schule zu einem Ort lebendiger Demokratie zu machen sind dabei zentrale Themen, denen sich speziell das Projekt „Hands for Kids" verschrieben hat. Das Projekt hat ein demokratiepädagogisches Grundwertecurriculum für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 entwickelt, das sich nicht nur auf die Entwicklung der Kinder bezieht, sondern auch besonders auf das Rollenverständnis derer, die mit Ihnen arbeiten - also der Lehrer und Lehrerinnen. Im weiteren wird auf die verschiedenen Aspekte und Elemente des Konzepts detailliert eingegangen.

 

© Rike / pixelio

Samstag, 11 Dezember 2010 00:00

Leitlinien fĂĽr eine kinderfreundliche Justiz

geschrieben von

Wenn Kinder heutzutage vor Gericht eine Aussage machen sollen, ist diese Situation für sie oft mit Stress und Unbehagen verbunden. Daher hat der Europarat nun Richtlinien für eine kinderfreundliche Justiz veröffentlicht, die Kindern zum einen den Zugang zu Rechtssprechung vereinfachen, zum anderen ihnen eine bessere Behandlung garantieren soll. Dies wird dadurch gewährleistet, dass auf die besonderen Bedürfnisse von Kindern eingegangen wird. Hierzu haben sich über 3700 Kinder aus 25 Ländern mit Beiträgen zum Dokument des Europarates beteiligt und ihre Meinungen einfließen lassen. Die wichtigsten Aspekte der Richtlinien für kinderfreundliche Justiz werden im Folgenden dargelegt.

 

© Nicole Celik / pixelio

Donnerstag, 18 November 2010 00:00

„Ahnungslos“ – das Quiz mit Joko und Klaas

geschrieben von

ahnungslos bpb

Seit dem 9. November diesen Jahres kann man wöchentlich auf Pro7 die neue Serie „Ahnungslos" sehen. Joko Winterscheidt und Klaas Heufer- Umlauf verwickeln ahnungslose Passanten in Gespräche und stellen nebenbei Fragen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Umwelt oder Boulevard. Bei jeder richtig beantworteten Frage gibt es für die ahnungslosen Quizteilnehmer 50 Euro. Highlight sind die „Verwandlungen" von Joko und Klaas. Verkleidet als Manager, Türsteher, Golfspieler oder Friseur spüren sie ihre Kandidaten in Cafés, Museen, Diskotheken oder Fußballstadien auf.

Donnerstag, 07 Oktober 2010 00:00

Die Blinde Kuh – eine Suchmaschine für Kinder

geschrieben von

screenshot blindekuh

Die "Blinde Kuh" ist eine unabhängige und nicht-kommerzielle Suchmaschine, die sich speziell an Kinder im Alter von 6-14 Jahren richtet. Sie hilft ihnen, Interessantes und Wissenswertes im Internet aufzustöbern. Die Such-Ergebnisse führen dabei ausschließlich auf kindgerechte Seiten.

grenze anja-semling pixelio

© Anja Semling /pixelio.de

Wie war eigentlich das Leben als Bürger in der DDR? Frank Rieger und Martin Schramm, beide in der DDR groß geworden, erzählen in diesem dreistünigen Podcast über ihre Leben, Erleben und ihre Erlebnisse. Produziert wurde der Podcast von Tim Pritlove, Produzent und Moderator des Chaosradio Express, der sich mit Gesellschaftlichen, politischen und technischen Themen beschäftigt.

Interessant ist der Podcast unter dem Titel "Es war nicht alles schlecht in der DDR", da er auf schwarz-weiß Darstellungen oder "Ostalgie" verzichtet, sondern beide Interviewten mit negativen und positiven Erlebnissen zu Wort kommen lässt und so ein Stück Zeitgeschichte dokumentiert. Es geht um Platzierungen im Restaurant, Motivation und Frustration, um Ausbildung und Studium in der DDR oder auch um "Anrufbeantworter aus Papier". Den Podcast runterladen oder online anhören können Sie hier .