Herzog, Prof. Dr. Lisa

Hinzugefügt 2016-09-12 14:55:16

Beschreibung

Lisa Herzog (*1983) arbeitet an der Schnittstelle von politischer Philosophie und Ökonomie. Schwerpunkte sind die Ideengeschichte des politischen und wirtschaftlichen Denkens, die normative Bewertung von Märkten und Fragen der Ethik in Organisationen. Prof. Herzog studierte Philosophie, Volkswirtschaftslehre, Politikwissenschaft und Neuere Geschichte an den Universitäten München (LMU) und Oxford. Von 2008 bis 2011 promovierte sie als Rhodes Scholar an der Oxford University zum Thema „Inventing the Market. Smith, Hegel, and Political Theory.“ Seitdem arbeitete sie an den Universitäten TU München, St. Gallen, KU Leuven, Frankfurt, und Stanford University. Seit Sommer 2016 ist sie Inhaberin der Professur für Politische Philosophie und Theorie an der Hochschule für Politik / Technischen Universität München. Derzeit beschäftigt sie sich insbesondere mit Fragen der Verantwortung in Finanzmärkten und ethischen Anforderungen an die Kultur von Organisationen, insbesondere auch in Bezug auf die Verantwortung für Wissen in komplexen Systemen. Ein weiterer Schwerpunkt sind Fragen der sozialen und strukturellen Gerechtigkeit, angewandt auf Fragen des nationalen und internationalen Finanzsystems. Sie arbeitet auch zu Methodenfragen der interdisziplinären Forschung an der Schnittstelle von normativen und empirischen Ansätzen. Schriften u.a.: Inventing the Market. Smith, Hegel, and Political Theory (Oxford 2013), Freiheit gehört nicht nur den Reichen (München 2014).

Zusatzinformationen

Telefonnummer -
E-Mail lisa.herzog@hfp.tum.de

Lokalisierung

Oberbayern
Hochschule für Politik München, Richard-Wagner-Straße 1, 80333 München