Mittwoch, 27 Februar 2008 00:00

Active 4 Diversity - Neues Jugendprojekt der Akademie CPH im Themenbereich Migration

geschrieben von  Carolin Auer
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

2008 logo cph

„Einwanderung als Fakt und Chance" - diese Vision und zugleich Motivation begleitete die mehrjährige intensive Bildungsarbeit des Projekts „zusammen>leben>>lernen• - Politische Bildung für Vielfalt und Demokratie". Neben der Anerkennung der faktischen Realität der Einwanderungsgesellschaft wurde eine weitere Intention in den konzeptionellen Umsetzungen verankert: Integration als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

 

Resultierend aus den zahlreichen interessanten Ergebnissen der Projektarbeit wurde gegen Ende der vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geförderten Projektlaufzeit ein neues, erweitertes Bildungskonzept entwickelt, um mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Themenbereich „Migration / Integration" nachhaltig bearbeiten zu können. Seit Mai 2007 kennzeichnet das Projekt „Active 4 Diversity" den neuen Schwerpunkt des Ressorts Migration der Akademie CPH.

In der visionären Ausrichtung bleibt dieses Projekt den benannten Grundsätzen treu: Einwanderung und Integration stellen alle gesellschaftlichen Bereiche vor Herausforderungen - Herausforderungen, die wir als Mitglieder dieser pluralen Gesellschaft aktiv gestalten müssen.

Wer ist Deutschland?

Ein Novum dieses Projektes ist, den Aspekt der gesellschaftlichen Pluralität stärker zu thematisieren. Den Ausgangspunkt der Seminare bildet eine fundierte Aufklärungsarbeit und Wissensvermittlung, dadurch erhalten Jugendliche die Möglichkeit, sich in dem Themenkomplex „Migration" reflektiert orientieren zu können. Über die Auseinandersetzung mit der individuellen soziokulturellen Prägung und Erfahrungen mit „anderen" kulturellen Prägungen wird der Frage nachgegangen, welche Faktoren für eine gelungene Integration notwendig sind. Ziel der Seminare ist es, Offenheit für Differenz zu fördern, um so zu einem anerkennenden demokratischeren Zusammenleben in der globalisierten Welt beizutragen.

Was können wir für Integration tun?

Ein weiteres neues Element des Projekts: der letzte Seminarblock widmet sich der praktischen Umsetzung des Gelernten, d.h. die Jugendlichen sollen dazu befähigt werden, die gewonnenen Erkenntnisse in ihren Netzwerken (z. B. Schule) aktiv umzusetzen, beispielsweise in kleineren Projekten: Schülerzeitung, Workshops, Ausstellungen, etc. Hier setzen wir auf eine gewinnbringende Vorbildwirkung der Jugendlichen in ihren spezifischen Kontexten. Außerdem bieten sich an dieser Stelle auch weitere Anknüpfungspunkte zu Themenbereichen politsicher Bildung.

Während dieser „Praxisphase" werden die Teilnehmenden durch das Projektteam begleitet. Die Ergebnisse der Pilotphase des Projekts bestätigt unsere These, dass die praktische Umsetzung des Gelernten eine Vertiefung im gesamten Themenbereich ergibt und zugleich eine positive Multiplikatorenwirkung der Jugendlichen einsetzt.

Weitere Informationen

Projektteam:
Carolin Auner (Projektleitung), Susanne Schneider und Sabine Weimert.
2008 logo active4diversity2

Kontakt:
Akademie CPH / Projekt Active 4 Diversity
Königstr. 64
90402 Nürnberg
Tel. 2346-122
E-Mail: info@active4diversity.de

Internet:
www.active4diversity.de
www.cph-nuernberg.de

Ein Praxishandbuch über das vorangegangene Projekt „zusammen>leben>>lernen• - Politische Bildung für Vielfalt und Demokratie" ist beim Wochenschau Verlag erhältlich:

Zeno Ackermann / Carolin Auner / Elzbieta Szczebak (2006):

Einwanderungsgesellschaft als Fakt und Chance. Perspektiven und Bausteine für die politische Bildung. Praxishandbuch für Schule und Jugendarbeit.

Schwalbach / Ts.


Das Projekt „Active 4 Diversity" wird gefördert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Gelesen 958 mal Letzte Änderung am Sonntag, 14 Dezember 2014 18:35
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten