Montag, 07 Februar 2011 00:00

Multimedial gegen Antisemitismus - "Wenn Mokkatassen sprechen"

geschrieben von  Christian Fey
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

imedana small

Das in Nürnberg ansässige Institut "IMEDANA" (Institut für Medien- und Projektarbeit) hat vor wenigen Wochen Multimedia-CD "Wenn Mokkatassen sprechen" veröffentlicht. Die CD ist aus einem über drei Jahre durchgeführten Projekt mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen heraus entstanden wird auf Wunsch auch zusammen mit einer begleitenden pädagogischen Handreichung gegen eine geringe Schutzgebühr weitergegeben. Ziel der Macher ist, Jugendlichen im Alter ab 13 Jahren das Thema Antisemitismus zugänglich zu machen und eine Auseinandersetzung mit den verschiedenen Formen und Spielarten von Antisemitismus - in seinen historischen und aktuellen Ausprägungen - zu ermöglichen. Auch sollen der Zielgruppe Argumentationshilfen verständlich gemacht werden, die Ihnen dabei helfen, sich gegen rechtes Gedankengut zur Wehr zu setzen.

 

Inhalte

Pate für den Namen der CD stand die Nürnberger Zeitzeuging Eva Rößner. Eine Mokkatasse aus dem Besitz ihrer Großeltern überstand die Reichspogromnacht und stellt eines der wenigen Erinnerungsstücke dar, die Eva Rößner an ihre im Holocaust ermorderten Großeltern geblieben sind. Eva Rößner ist eine derer, die im Rahmen des Projekts interviewten Zeitzeugen. Neben Zeitzeugeninterviews flossen in die Gestaltung der interaktiven CD auch vielfältig anderweitig recherchiertes Material ein, dazu gehören Fotos, historische Dokumente, eigens durch die Jugendlichen gestaltete Audio- und Videobeiträge. Auch spielerische Elemente haben Eingang in die CD gefunden (z.B. in Form eines Buchstabenrätsels mit Erklärungen zu Begriffen, die Bestandteil der jüdischen Religion sind). Auch ein Begriffslexikon wurde von den Machern ausgearbeitet. Positiv fällt auf, dass die Macher die Mühe nicht gescheut haben, die Ergebnisse ihrer Arbeit durch Jugendliche und Multiplikatoren testen und begutachten zu lassen und entsprechend des erhaltenen Feedbacks Anpassungen vorzunhemen.

Die Multimedia-CD ist in verschiedene Module mit variierenden Anspruchsniveau gegliedert und bearbeitet in Rahmen dieser Module folgende Themenkreise: Jüdisches Leben heute, Aktueller Antisemitismus, Antisemitische Stereotype, Deportation und Holocaust, Rassismus und Ausgrenzung, Alltag im Nationalsozialismus, Schulbücher auf dem Prüfstand, Rassenwahn und Rassenideologie, Jüdische Geschichte im Mittelalter, Begriffe aus der jüdischen Religion

Die optional verfügbare pädgogische Handreichung orientiert sich in ihrem Aufbau an den auf der CD aufbreiteten Modulen und erläutert die thamtische Aurichtung der einzelnen Module und ihre Umsetzungsmöglichkeiten in der Arbeit mit Jugendlichen oder in der Schule. Außerdem bietet sie erweiterte Hintergrundinformationen an.

Der Verein

Imedana e.V. bietet auch ein Fortbildungsprogramm unter dem Titel "Du Opfer, du Jude!" für Pädagogen und Multiplikatoren an. Hier wird die Möglichkeit geboten, sich mit Antisemitismus vor allem in seinen aktuellen Formen und Spielarten zu beschäftigen, wie er beispielsweise im Internet, oder in bestimmten Musikrichtungen in der Jugendkultur zu finden ist. Die Veranstalter beschreiben Inhalt und Charakter der Fortbildung wie folgt: "Basis der Fortbildung sind verschiedene Materialien zum Thema Antisemitismus und jüdisches Leben. Praxisnah vermitteln wir Ihnen, wie sich diese im Unterricht, im Jugendtreff und in der Projektarbeit einsetzen lassen. Wir bieten Hintergrundinformationen und stellen Methoden und Argumentationshilfen für die Auseinandersetzung mit Antisemitismus und anderen Diskriminierungsformen vor.". Nähere Informationen erhalten sie im Internetauftritt des Projekts.

Links

IMEDANA Webseite: http://www.imedana.de/

Webseite des Projekts: http://www.mokkatasse-gegen-antisemitismus.de/

Fortbildungsangebot: http://www.mokkatasse-gegen-antisemitismus.de/projekt.html

Gelesen 1464 mal Letzte Änderung am Freitag, 22 Januar 2016 13:31
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten