Studium generale: Kontroversen

geschrieben von 

 

Wie der Titel schon verrät, geht es um Kontroversen in diesem Herbst und Winter der siebten Reihe des Studium generale, welches als Gemeinschaftsprojekt von der Universität und der Volkshochschule Augsburg angelegt ist.

Kontroversen sind öffentliche Auseinandersetzungen in politischen, gesellschaftlichen, kulturellen oder moralischen Streitfragen, die mit Leidenschaft geführt werden, in denen die Kontrahenten sich oft genug unversöhnlich gegenüberstehen. In zahlreichen Fällen fphren Kontroversen zu Auswüchsen, für die nicht Respekt und Achtung für die andere Seite typisch sind, sondern erbitterte Gegnerschaft - von der Verleumdung des Anderen bis hin zu seiner Vernichtung. Und doch sind Kontroversen wichtig, denn durch sie wird die Existenz und sachliche Tiefe unterschiedlicher Bewertungen von Alternativen sichtbar -  Alternativen, die sehr bedeutend sein können, manchmal sogar die Weltsicht betreffen. Aus Kontroversen entsteht Entwicklung; Kontroversen ermöglichen eine fundierte Urteilsbildung.

Nebenbei bemerkt: Die Demokratie braucht Kontroversen, um lebendig zu sein.

Die Kontroversen-Reihe bietet Ihnen deshalb vielseitige Themen aus unterschiedlichsten Wissensgebieten: aus Medienwissenschaft, Literatur, Energie, Politik, Philosophie, Geschichte und Medizin.

 

Termine:

Aufklärung versus Gefühl

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:00 bis 18:30 Uhr

von Dr. Stephan Ruß-Mohl

 

Die Zwei-Kulturen-Debatte: Natur- kontra Geisteswissenschaften

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 17:00 bis 18:30 Uhr

Prof. Dr. Bernadette Malinowski

 

Steigende Lasten der Energiewende: Ökologie versus sozialer Ausgleich

Donnerstag, 9. November 2017, 17:00 bis 18:30 Uhr

von Alfred Müllner

 

Staat versus Kirche

Donnerstag, 23. November 2017, 17:00 bis 18:30 Uhr

von Matthias Drobinski

 

Der Fall Galilei

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 17:00 bis 18:30 Uhr

Dr. Thomas Heichele

 

Die Leidenschaft des Parlamentes

Große Kontroversen im Deutschen Bundestag seit 1949

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:00 bis 18:30 Uhr

Prof. Dr. Dietmar Süß

 

Moralische Konflikte

Donnerstag, 25. Januar 2018, 17:00 bis 18:30 Uhr

von Prof. Dr. Christian Schröer

 

Homöopathie versus Schulmedizin

Donnerstag, 8. Februar 2018, 17:00 bis 18:30 Uhr

Dr. med. Natalie Grams

 

Akademisierung versus berufliche Bildung

Zur Krise akademischer und beruflicher Bildung

Donnerstag, 22. Februar 2018, 17:00 bis 18:30 Uhr

von Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin

 

Mehr Informationen zu den einzelnen Veranstlatungen finden Sie hier.

 

Ort:

Zeughaus Augsburg, Filmsaal III. Stock

Zeugplatz 4, 86150 Augsburg

 

Kosten:

5,00€ je Veranstaltung

 

Anmeldung:

Volkshochschule Augsburg

Willy-Brandt-Platz 3a

86153 Augsburg

Telefon: 0821/50265-55

Internet: www.vhs-augsburg.de