Freitag, 01 August 2008 00:00

Politische Bildung fürs Handgepäck

geschrieben von  Redaktion
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

„Endlich mal wieder etwas lesen, einfach nur so" - bestimmt ist Ihnen das auch schon mal durch den Kopf gegangen, wenn Sie an Ihren Urlaub gedacht haben. Damit Ihnen die Auswahl der Urlaubslektüre oder der DVDs für die hoffentlich wenigen verregneten Sommerabende nicht so schwer fällt, hat das Projektteam für Sie ein paar lesens- und sehenswerte Empfehlungen zusammengestellt, die nicht nur gute Unterhaltung versprechen, sondern so ganz nebenbei auch noch etwas mit politischer Bildung oder Politik zu tun haben.

 

Die Fetten Jahre sind vorbei

Die Hauptfiguren Jan und Peter brechen nachts in Villen ein, bringen das Mobiliar durcheinander und hinterlassen die Botschaft: "Die fetten Jahre sind vorbei - die Erziehungsberechtigten." Damit wollen sie die Geschädigten zum Nachdenken bringen. Als sie in einer Nacht erwischt werden, wird der Besitzer der Villa entführt und auf eine Almhütte gebracht. Der "herzlose Bonze" stellt sich als ehemaliger Vorstand des SDS heraus.

Regie: Hans Weingartner; Mit: Daniel Brühl, Julia jentsch, Stipe Erceg; Deutschland 2004; 127min;

Tipp von Miriam Apffelstaedt

Die Scheinheiligen

Johannes, ein sympathischer kleinkrimineller Holzschnitzer, dringt in das scheinheilige Idyll einer kleinen oberbayerischen Gemeinde ein, um für den dort ansässigen Pfarrer eine wertvolle Marienfigur zu kopieren. Auf der Suche nach einem Dach über dem Kopf trifft er auf die alte, verwahrloste Bäuerin Magdalena. Die Gemeinde, geplagt von finanziellen Nöten, träumt von einer Grillstation mit eigenem Autobahnzubringer. Hierfür benötigt man aber den Baugrund von Magdalena. Mit Hilfe von Johannes und dem Asylbewerber Theophile wehrt sie sich... (c) temeon.de

Regie: Thomas Kronthaler; Mit: Maria Singer, Johannes Demmel, Michael Emina; Deutschland 2001; 80 min

Tipp von Magdalena Blon


Deutsch aber glücklich - Eine neue Politik in Zeiten der Knappheit

Aus der Einsicht, dass wir in ein Zeitalter der Knappheit eintreten erwächst bei Ulrich die Frage, ob den Deutschen überhaupt eine glückliche Zukunft vergönnt sein kann. Dazu untersucht er verschiedene Gebiete - Wohlstand, Wachstum, Arbeit und Arbeitslosigkeit, Politik und bürgerliche Partizipation - und schildert das "Bürgersein in Zeiten der Knappheit".

Das bereits 1997 erschienene Buch des Ressortleiters Politik der Wochenzeitung Die Zeit ist nach wie vor aktuell und bei Amazon auf dem Gebrauchtmarkt sehr günstig erhältlich. Das Buch bietet Anregungen über Wohlstand und Lebensqualität jenseits rein materieller Aspekte nachzudenken, gerade im Sommerurlaub, jenseits des Alltagstrotts ein schönes Thema!

Von: Bernd Ulrich; 175 Seiten; Verlag: Fest; 1997

Tipp von Christian Boeser


Persepolis - eine Kindheit im Iran

(c) Ueberreuter

Marji ist zehn Jahre alt als sie in der Schule auf einmal ein Kopftuch tragen muss und Jungs und Mädchen plötzlich getrennt unterrichtet werden. Sie ist zwar gläubig und wollte mit sechs Jahren Prophetin werden (weil das Dienstmädchen nicht mit ihnen am Tisch isst, ihr Vater einen Cadillac fährt und vor allem, weil Großmutter immer Schmerzen im Knie hat) doch was das jetzt alles soll kann sie nicht verstehen. Ihre liberalen Eltern beteiligen sich an Demonstrationen, doch Marji darf nicht mit, und das obwohl sie doch das Demonstrieren im Garten geübt hat! Die Situation spitzt sich immer mehr zu, Bekannte verschwinden, Verwandte und alte Freunde der Familie werden nach Jahren der Folter aus dem Gefängnis entlassen, nur um kurze Zeit später exekutiert zu werden oder unter ungeklärten Umständen „Selbstmord" zu begehen. Schließlich bricht auch noch Krieg zwischen Iran und Irak aus. Doch trotz alldem versucht die Familie, sich ein kleines bisschen Normalität und Lebensqualität zu erhalten, auch Marji, die inzwischen für Kim Wilde, Iron Maiden und die neuesten Turnschuhe schwärmt.
In dem Comic Persepolis schildert Marjane Satrapi ihre Kindheit im Iran und entfaltet dabei, die große Geschichte anhand der kleinen erzählend, ein Bild ihrer Heimat vom historischen Persien über die islamische Revolution 1979 bis zum Irak-Iran Krieg in den 1980ern. Informativ und rührend, bitterernst und trotzdem stellenweise urkomisch. 2007 wurde Persepolis zum Animationsfilm und erhielt den Preis der Jury bei den Filmfestspielen in Cannes

Von: Marjane Satrapi; 160 Seiten; Verlag: Ueberreuter; Neuauflage 2007

Tipp von Martina Mobley

Eurotopia - Gemeinschaften und Ökodörfer in Europa


(c) Verlag eurotopia

Angesichts stetig fortschreitender Umweltzerstörung, des nicht mehr zu leugnenden Klimawandels und der sich verstärkenden sozialen Ungerechtigkeit weltweit, gewinnen nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweisen zunehmend an Bedeutung und Dringlichkeit. Eine solche zukunftsweisende Lebensform stellen viele Gemeinschaften dar, welche versuchen, das Zusammenleben in ökologischer, sozialer und kultureller Hinsicht zukunftsfähig zu gestalten.
Das Buch „Eurotopia" bietet einen Überblick über unterschiedlichste Gemeinschaften in ganz Europa. Eine Rezension findet sich hier: http://www.eurotopia.de/verzeichnis.html

Von: Volker Peters, Martin Stengel (Hrsg), 448 Seiten, eurotopia Verlag; 3. Aktualisierte Auflage 2007

Tipp von Erika Rempel

Die Erde von oben

Der Luftbildfotograf Yann Arthus-Bertrand bietet in seinen Bänden „Die Erde von oben" beeindruckende Einblicke in die Ästhetik der Welt und weist zugleich in kurzen Texten auf die jeweils spezifischen Probleme oder Herausforderungen der fotografierten Landstriche, bzw. Menschen hin. Bücher, die nachdenklich stimmen und zum Handeln auffordern. 2004 wurde das Werk auch verfilmt und ist nun auch auf DVD erhältlich.

Buch:
Von: Yann Arthus Bertrand; 440 Seiten; Verlag: Frederking & Thaler; erweiterte Neuausgabe 2003
Film:
Regie: Renaud Delourme; Frankreich 2004; 67 min

Tipp von Theresa Riechert

30 Minuten für mehr Einfachheit und Klarheit in der Politik

Der Autor Dieter Brandes stellt den Begriff der Komplexität als das grundlegende Problem von Politik und Politikvermittlung vor. Komplexität wird als Begriff der Einfachheit gegenüber gestellt und es werden Beispiele aus Wirtschaft und Politik angeführt, in denen Komplexität drastisch reduziert wurde und mit Mut Einfachheit und Klarheit erreicht wurden. Elegante Politik, die attraktiv ist und Menschen Orientierung ermöglicht.

Anschließend analysiert der Autor einige Beispiele aktueller komplexer Politik und unterbreitet Vorschläge für neue Wege zu mehr Einfachheit in diesen Politikfeldern. Diese folgen dem Grundmuster:1. Komplexität vermeiden, 2. Komplexität reduzieren, 3. Komplexität beherrschen.

Der GABAL Verlag hat mit seiner „30-Minuten-Reihe" knappe Ratgeber zu einschlägigen berufsbezogenen Praxisthemen wie Konflikt-Kultur, Motivation, Präsentation, Teamarbeit oder Kreativität vorgelegt. Farbliche Markierungen, Schlüsselfragen und Zusammenfassungen sollen es binnen 10 - 30 Minuten ermöglichen, zu einem Thema fundierte Informationen aufzunehmen. Dieser Anspruch ist sicherlich für eine vertiefte und nachhaltige Beschäftigung nicht einlösbar - und dennoch: die meisten Bücher der Reihe enthalten eine gut strukturierte Zusammenfassung der relvanten Fachliteratur mit guter Praxisorientierung und ermöglichen eine Orientierung für die weitere Beschäftigung mit einem Thema.

Keine große Urlaubslektüre, aber ein Gedanke, den es sich lohnt über den Sommer in den Arbeitsalltag mitzunehmen: Mit Vertrauen den Mut haben, Einfachheit zu leben.

Von: Dieter Brandes; 80 Seiten; Verlag: Gabal; 1. Auflage 2005

Tipp von Florian Wenzel 

Gelesen 1022 mal Letzte Änderung am Samstag, 13 September 2014 11:24
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten