Sonntag, 20 Juli 2008 00:00

Bertelsmann Stiftung (Hsg.): Religionsmonitor 2008

geschrieben von  Irina Schumacher
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Religionsmonitor 2008 – ist eine repräsentative Untersuchung über Religionen in der Welt. Über 21000 Menschen weltweit wurden zu ihrem Glauben und ihrer Religiosität befragt. In besonderer Weise werden die Ergebnisse aus Deutschland, Österreich und Schweiz dargestellt und erörtert. Die religiöse Grundhaltung der Menschen durchdringt alle gesellschaftlichen Bereiche, weil sie verschiedene andere Einstellungen und Verhaltensweisen dieser Menschen beeinflusst um so spannender die europäischen und internationalen Entwicklungen im Vergleich zu betrachten.

 

Wie gehen die Deutschen mit anderen Religionen um? Durch die zunehmende Mobilität und Zuwanderung nimmt auch die religiöse Vielfalt in Deutschland zu. Wirkt diese bedrohlich oder erhöht sie die Toleranzhaltung gegenüber anderen Religionen? Auch die Frage nach den Generationsunterschieden und spezifischen Aspekten der Generationen findet hier Beachtung. Wie religiös ist die junge Generation oder sind Tradierungsbrüche zu erkennen? Welche religiöse Haltung ist dominierend für ältere Generationen? Die Untersuchungsergebnisse zu diesen und weiterführenden Fragen werden sowohl aus der katholischen als auch aus der evangelischen Perspektive kommentiert. Auch die neuen Trends und Entwicklungen in Glauben und Religion werden weitgehend diskutiert. Darüber hinaus bringt die qualitative Untersuchung ergänzend zu den quantitativen Daten interessante Erkenntnisse hervor, die zum einen eine hohe Kompetenz der Interviewten erkennen lässt und zum anderen die biografische und individuelle Ganzheit im Zusammenhang mit religiösen Inhalten miteinander verknüpft.

Der Religionsmonitor aus internationaler Perspektive gewährt Einblicke in andere Religionen, Länder und religiöse Bräuche. Zunächst findet eine Auseinandersetzung mit der Frage nach der spirituellen Dynamik in säkularen Kulturen statt. Welches religiöse Selbstbild herrscht in den westeuropäischen Staaten? Lassen sich Tendenzen von Entkirchlichung und Individualisierung in Europa konstatieren oder deuten die aktuellen Bewegungen auf eine „spirituelle Revolution“ hin? Über die europäischen Grenzen hinaus richten sich weitere Untersuchungen auf die USA und Lateinamerika. Stellvertretend für Lateinamerika stehen vor allem zwei Länder: Guatemala und Brasilien. Die christliche Tradition in diesen beiden Ländern wird unter Einbezug tiefgründiger Fragestellungen analysiert. In der weiteren Betrachtung stehen andere Religionsrichtungen wie die Pfingstbewegung, die anhand neuer Daten ein Bild der weltweiten Pfingstbewegung bestätigt. Andererseits ist die globale Verbreitung keinesfalls ein Merkmal für Einheitlichkeit, vielmehr ist die Pfingstbewegung durch ihre Vielfalt und lokale Verortung im sozialen Raum gekennzeichnet.

Muslimische Aspekte im Religionsmonitor sind facettenreich und überschneiden sich in diesem Aspekt mit politischen Rahmenbedingungen. Die Autoren machen darauf aufmerksam, dass in betroffenen Ländern die Religion ein Politikum darstellt und aus dem Grund die Daten mit Umsicht zu behandeln sind. Interessante Erkenntnisse erschließen sich aus den Selbst- und Fremdzuschreibungen der Befragten zu bestimmten Gruppen, insbesondere in Ländern, die unter konflikthaften Auseinandersetzungen zu leiden haben. Eines der interessantesten Ergebnisse liefert die Frage nach dem Stellenwert von Religion im Vergleich zu Politik sowie Respekt vor Gesetz und Ordnung. In diesem Punkt treten deutliche länderspezifische Unterschiede auf.

Die Untersuchung in Indien und Thailand wurde vor allem in großstädtischem Milieu durchgeführt. Deshalb dürften die Ergebnisse übertragen auf dörfliche Verhältnisse noch stärkere Religionsbindung repräsentieren. In beiden Ländern sind die Auswirkungen der Religion auf alltägliche Lebensbereiche, besonders auf die Erziehung bezeichnend.

 

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Religionsmonitor 2008. 2. Auflage. Bertelsmann Stiftung. Gütersloh.

 ISBN 978-3-579-06465-9
 15,40 EUR
 

 

Adressaten dieses Buches

Dieses Buch bietet allen Interessierten ein aktuelles Bild von Religiosität der Menschen in der Welt. Es zeichnet mit den Ergebnissen von quantitativen und qualitativen Untersuchungen und zugleich mit internationalen Daten ein vielschichtiges Bild von Menschen, ihrem Glauben und länderspezifischen Religionsausprägungen.

Links:

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Weltjugendtag 2008. http://www.weltjugendtag.de/

Weitere Informationen zum Religionsmonitor und Umfrage finden Sie auf der Seite der Bertelmann-Stiftung. http://www.religionsmonitor.com/

Informationen zur Religiosität der Jugend weltweit erhalten Sie auf dieser Seite.
http://www.bertelsmann-stiftung.de
/cps/rde/xchg/SID-0A000F0A-FBACB4B6/bst/hs.xsl/nachrichten_88400.htm

Gelesen 1275 mal Letzte Änderung am Sonntag, 23 November 2014 15:13
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten