Diese Seite drucken
Dienstag, 16 Oktober 2007 00:00

Siegfried Grillmeyer (Hrsg.): „Wir sind die besseren Globalisierer“

geschrieben von  Irina Schumacher
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

der werkstatt-weltweit für globales Lernen und Freiwilligendienste. Ein bemerkenswertes Buch mit vielen bunten Erlebnisberichten, das auf eine außergewöhnliche Weise den Einsatz der Menschen für Menschen beschreibt. Von der Gründungsidee bis zu den jesuitischen Aufgaben, eingebunden in die weltweite Arbeit der Projektteilnehmer, wird dem Leser eine Vielfalt an Erfahrungen und Reflexionen geboten, die globales Lernen praxisnah beschreiben.

 

Zum Autor:

Dr. Siegfried Grillmeyer ist Referent der Akademie am Caritas-Pirckheimer-Haus (CPH) in Nürnberg (www.cph-nuernberg.de) und hat unter anderem Bücher zum historischen Lernen veröffentlicht.

Inhalt: Die besseren Globalisierer

Sehr lesenswert ist die Widmung an Peter Balleis (Gründungsvater der werkstatt-weltweit) zu Beginn des Buches. In faszinierender Art und Weise wird hier die Entstehung der werkstatt-weltweit, geboren aus der „Leidenschaft für die Welt“, beschrieben. Die Entstehung einer unermüdlichen Arbeit und einer Fülle an Projekten, welche Menschen vereinen, die im Einsatz für Glaube und Gerechtigkeit sind.

Das erste Kapitel beschreibt die Idee von werkstatt-weltweit und deren Gründungsgeschichte, welche Inhalte hinter dieser Idee stecken und welche Projekte daran anknüpfen. Warum sehen sie sich als die besseren Globalisierer? Weil ihre Leitgedanken, ihre Idee der weltweiten Projekte und ihre Ziele keinen Unterschied zwischen Reichtum und Armut machen. Weil sie die Welt nicht in Gewinner und Verlierer einteilen, sondern Grenzen überwinden wollen und Solidarität leben. Die zugrunde liegenden Bezugspunkte des angestrebten globalen Lernens, eingebunden in die jesuitischen Aufgaben, werden in diesem Buch in praktischer Umsetzung dargestellt. Außergewöhnlich lebendig fesseln die Berichte aus den Mitmachprojekten. Sie berühren den Leser im Herzen, weil sie es schaffen zwischen den Zeilen die Begegnung von Mensch zu Mensch zu vermitteln.

Im zweiten Kapitel werden einzelne Projekte näher vorgestellt. Die Berichte enthalten Hintergründe und erlebnisorientierte Beschreibungen der Teilnehmer in fremden Ländern. Ausgehend von der Tradition der Begegnungsreisen, mit dem Ziel der gesellschaftlich-politischen Bildung, entstanden verschiedene Projekte, die sich im zeitlichen Umfang unterscheiden. Zum Beispiel die Exposure – Projekte, die eine zeitliche Dauer von drei bis vier Wochen umfassen bis hin zu ein bis mehrjährigen Einsätzen als JMV (Jesuit Mission Volunteers). Lebensecht schildern die Reisenden den Weg der Eingewöhnung an die fremde Kultur, sprachliche Herausforderungen, Erfolgserlebnisse und mühevolle Kleinstarbeit in den Einsatzgebieten.

Das abschließende dritte Kapitel widmet sich den Sonderprojekten und Reflexionen. Es beinhaltet zusammenfassend Essays und Materialien, die den Überblick zum gesamten Themenfeld und der Arbeit geben.


Siegfried Grillmeyer (Hrsg.):
„Wir sind die besseren Globalisierer“. Praxishandbuch der werkstatt-weltweit für globales Lernen und Freiwilligendienste.
Veröffentlichungen der CPH Jugendakademie
Wochenschau Verlag,
Schwalbach/Ts 2007

ISBN 978-3-89974366-1
19,80€

Adressaten dieses Buches:

Dieses Buch ist an alle Interessenten der Projekte in aller Welt gerichtet. Es eignet sich für junge Menschen, die Interesse an interkultureller Arbeit und Auslandseinsätze zeigen. Für diese Interessensgruppe bietet das Buch Hintergrundinformationen über Arbeit im Ausland und schildert erlebnisnah die Erfahrungen der Helfer im Ausland. Ebenfalls ist das Buch an Multiplikatoren gerichtet. Also an Lehrkräfte und Erzieher, die nach Möglichkeiten suchen, das Interesse an den Themen der Welt, die aus der Perspektive der engagierten Menschen im Ausland berichtet werden, hervorzurufen. Und dieses Buch richtet sich an alle, die an interkulturellen Begegnungen und globalen Lernen interessiert sind.

Weshalb ist dieses Buch lesenswert?

Das aktuelle Thema der Globalisierung wird in diesem Buch aus der Perspektive der kulturellen Heterogenität bearbeitet. Dabei entstand eine bunte Mischung an Eindrücken, Reflexionen und Erlebnissen aus menschlichen Begegnungen, die das Thema der kulturellen Heterogenität und Globalisierung aus einer außergewöhnlichen Perspektive betrachten.


Weiterführende Links:

Jesuitenmission

Diese Seite bietet diverse Informationen zur Arbeit der deutschen Jesuiten und stellt einige der Projekte vor.
http://www.jesuitenmission.org/

 
Gelesen 1553 mal Letzte Änderung am Sonntag, 23 November 2014 17:52
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten