Diese Seite drucken
Montag, 02 Juni 2008 00:00

Moodle im Sozialkundeunterricht

geschrieben von  Ulrich Miller
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

2008 logo moodle large

„Moodle" das Lernmanagementsystem, mit dem man Online-Klassenzimmer einrichten kann, erfreut sich an den bayerischen Schulen wachsender Beliebtheit. Bisher mangelt es aber noch an frei verfügbaren Beispielen für den Einsatz von Moodle im Sozialkundeunterricht und am Austausch der entsprechenden Online-Lerneinheiten. Auf dem ersten Treffen des Netzwerks politische Bildung Bayern am 23.04.08 in Nürnberg hat sich daher eine Arbeitsgruppe gefunden, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Chancen dieser Lernplattform für das Fach zu nutzen und auch die Kolleginnen und Kollegen daran teilhaben zu lassen.

Die Lehrer und Lehrerinnen der Arbeitsgruppe planen Unterrichtsbausteine in Moodle für den Sozialkundeunterricht zu entwickeln und in der neuen Moodle-Materialtauschbörse der Digitalen Schule Bayern e.V. (www.digitale-schule-bayern.de) den Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung zu stellen. Hier besteht im passwortgeschützten Moodle-„Lehrertreff" zudem die Möglichkeit, die Erfahrungen im Einsatz von Moodle auszutauschen und erfahrene „Moodler" um Rat zu Fragen.

2008 warummoodle 400

Mindmap von André Ruppert, Gymnasium Ottobrunn

Die Lernplattform bietet für den Unterricht eine ganze Reihe von Vorteilen. So können hier Schüler in einem passwortgeschützten Online-Klassenzimmer nicht nur auf einfach zu erstellende Webquests, zusätzliche Materialien und Links zu aktuellen Informationen zugreifen. Interaktive Übungen und Rätsel zum Grundwissen können sie hier, unabhängig von der Tageszeit bearbeiten und erhalten sofort eine Rückmeldung, wie weit sie den Stoff schon beherrschen. Kalender, Foren, Wikis und ein E-Portfolio erlauben es den Schülern hier gemeinsam Unterrichtsprojekte zu planen, durchzuführen und zu dokumentieren. Mit diesen Werkzeugen erhalten sie die Möglichkeit, unabhängig von ihrem Wohnort auch nach der Schule gemeinsam im Team zu arbeiten. Durch das Einbinden von Multimedia- und Web 2.0 Anwendungen kann die Motivation der Schüler sich mit den Inhalten des Fachs auseinander zu setzen zudem erheblich gesteigert werden.

2008 moodleeinsatz 400

Mindmap von André Ruppert, Gymnasium Ottobrunn

Wie beim „herkömmlichen Unterricht", macht es auch bei den „Neuen Medien" wenig Sinn, wenn jeder Kollege für sich das Rad neu erfinden muss. Die Arbeitsgruppe hat sich daher vorgenommen einzelne kleinere Unterrichtsbausteine in Moodle zu entwickeln und auszutauschen. Ziel ist es dabei nicht nur sich die Zeit für das aufwändige Erstellen der Lerneinheiten zu sparen, sondern auch, durch die Beispiele der Kollegen wieder weitere Anregungen für den Einsatz dieses innovativen Werkzeugs im eigenen Sozialkundeunterricht zu bekommen. Hierzu werden noch weitere Mitstreiter gesucht. Wer zum Gelingen dieses Projekts beitragen möchte, wendet sich bitte an Ulrich Miller, Lehrer für Deutsch, Geschichte und Sozialkunde am Peutinger-Gymnasium in Augsburg, E-Mail: Ulrich-Miller@web.de.

 

Gelesen 1667 mal Letzte Änderung am Sonntag, 14 Dezember 2014 13:47
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten