Netzwerk politische Bildung Bayern
   
Aktuelle Beiträge
Termine
Best Practice
Projekte
Schulprojekte
Methoden
Theorie
Rezensionen
Links
Beteiligen Sie sich
Beitrag verfassen
XING
Theorie
AddThis Social Bookmark Button

Keine Praxis ohne Theorie. Aber gute Theorien für politische Bildungsarbeit? An dieser Stelle finden Sie verschiedene Beiträge, die sich mit politisch relevanten Themen, sowie dem theoretischen Hintergrund von politischer Bildung und den Bedingungen unter denen sie stattfindet, beschäftigen.

icon_Theorie_80px.gif
Beitrag veröffentlichen Die Online-Redaktion freut sich auf Ihre Anregungen und Beiträge: Nutzen Sie einfach unser E-Mail Formular.


Bürgerinitiativen – Von der „Schutzgemeinschaft Deutscher Wald“ (SDW) bis zu „Mehr Demokratie e.V.“
Geschrieben von: Claudia Huth   
Montag, den 13. Dezember 2010 um 13:37 Uhr
AddThis Social Bookmark Button

Von Bürgerinitiativen hört und liest man in den Medien regelmäßig, egal ob es um Themen, wie Umwelt, Stadtumbau, Bildung oder Kultur geht.                                                                                    

bild_brgerinitiativen.jpgWas kennzeichnet eine Bürgerinitiative, welche Ziele verfolgen sie und wie arbeiten sie? Demokratiepolitisch ist es erwünscht, dass der Bürger die „Initiative" ergreift. Bürgerinitiativen sind aber eher „Reaktionen" als „Initiativen": Die Bürger reagieren auf öffentliche Planungen, auf (kommunal-) politische Handlungen oder Unterlassungen, oftmals in Form einer Bürgerinitiative.
Weiterlesen...
 
Leitlinien für eine kinderfreundliche Justiz
Geschrieben von: Petra Schnidt   
Donnerstag, den 02. Dezember 2010 um 14:55 Uhr
AddThis Social Bookmark Button
DSC05751a.jpg 
 © Nicole Celik /pixelio.de
Wenn Kinder heutzutage vor Gericht eine Aussage machen sollen, ist diese Situation für sie oft mit Stress und Unbehagen verbunden. Daher hat der Europarat nun Richtlinien für eine kinderfreundliche Justiz veröffentlicht, die Kindern zum einen den Zugang zu Rechtssprechung vereinfachen, zum anderen ihnen eine bessere Behandlung garantieren soll. Dies wird dadurch gewährleistet, dass auf die besonderen Bedürfnisse von Kindern eingegangen wird. Hierzu haben sich über 3700 Kinder aus 25 Ländern mit Beiträgen zum Dokument des Europarates beteiligt und ihre Meinungen einfließen lassen. Die wichtigsten Aspekte der Richtlinien für kinderfreundliche Justiz werden im Folgenden dargelegt.
Weiterlesen...
 
Der Zensus 2011 - die „Inventur“ Deutschlands
Geschrieben von: Kristin Lehmann   
Donnerstag, den 25. November 2010 um 11:53 Uhr
AddThis Social Bookmark Button
482617_R_by_Rike_pixelio.de.jpg 
 © Rike / pixelio.de

Wenn wir heute einkaufen gehen, schauen wir für gewöhnlich in unseren Kühlschrank, welche Lebensmittel noch vorhanden sind oder noch gebraucht werden, um somit nicht unnötig Geld zu verschwenden. Ähnliches hat Deutschland nun auch vor und möchte 2011 eine Volkszählung durchführen. Der Haken an der Sache ist nur, dass es der Staat nicht mit Lebensmitteln zu tun hat, welche sich im Regelfall nicht wehren, sonder mit seinen Bürgern, die bei diesem Thema bereits in der  Vergangenheit eher abwehrend reagiert haben.

Weiterlesen...
 
Wie verhält man sich demokratisch?
Geschrieben von: Petra Schmidt   
Donnerstag, den 25. November 2010 um 11:26 Uhr
AddThis Social Bookmark Button
 

 

 kompetent.jpg
Dieser Frage wird seit Jahren unter dem Titel „Demokratiekompetenzen" von nationaler und internationaler Seite nachgegangen, so dass sich inzwischen eine lebendige Diskussion um dieses Thema etabliert hat. Der Hauptgrund für die internationalen Ansätze liegt im gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Wandel hin zur „Wissensgesellschaft", ein Umbruch, der es notwendig macht, zivilgesellschaftlich-demokratische Kompetenzen zu fördern. Im folgenden sollen in Kürze zwei Ansätze, die im europäischen Kontext auf internationaler Ebene eine wichtige Rolle spielen, umrissen werden.

 

Weiterlesen...
 
E-Demokratie
Geschrieben von: Thies Schlüter   
Mittwoch, den 15. September 2010 um 19:37 Uhr
AddThis Social Bookmark Button
„Haben Sie heute schon gewählt?“
 e-democracy.jpg

 © Margot kessler / pixelio.de


Die Nachrichten des Tages, die gerade verfasste Email oder der Wetterbericht
für die nächsten drei Tage verschwinden hinter dem aufspringenden Fenster. Eine elektronische Abstimmung vom heimischen Computer bleibt bezüglich wichtiger demokratischer Wahlen in Deutschland wohl nur ein Gedankenexperiment. Welche Möglichkeiten aber bietetder technologischen Fortschritt einer demokratischen Gesellschaft hinsichtlich des Regierens und der Teilhabe? 
Weiterlesen...
 
Sport - Politik - Bildung
Geschrieben von: Christian Fey   
Montag, den 31. Mai 2010 um 19:59 Uhr
AddThis Social Bookmark Button

 2010_r._b.__pixelio.jpg
© R.B. /pixelio
Am 24.06.1995, 14 Monate nach den ersten freien Wahlen und dem Ende der Politik der Apartheid, gewann das südafrikanische Rugbynationalteam in Johannesburg mit 15 zu 12 gegen das Team aus Neuseeland und feierte damit den größten Triumph der Teamgeschichte - den Gewinn der Rugby-Weltmeisterschaft. Der Pokal wurde der fast ausschließlich aus Weißen bestehenden Mannschaft durch den erst wenige Monate zuvor gewählten Präsidenten Nelson Mandela überreicht. Er trug während der Zeremonie das Ersatztrikot des Mannschaftskapitäns Francois Pienaar und zeigte damit seine Identifikation und Unterstützung für eine Mannschaft, der der schwarze Teil der südafrikanischen Nation traditionell ablehnend bis feindselig gegenüber stand. Nur ein einziger schwarzer Spieler hatte es überhaupt geschafft, in den Kader des Nationalteams zu gelangen.

Weiterlesen...
 
Game Based (Political?) Learning
Geschrieben von: Christian Fey   
Dienstag, den 11. Mai 2010 um 10:52 Uhr
AddThis Social Bookmark Button
 2010_dieter-schtz_pixelio_150.jpg

© Dieter Schütz / pixelio

Spiel oder zumindest Elemente des Spiels zu Bildungs- und Lehrzwecken einzusetzen, hat eine lange historische Tradition in Philosophie und Pädagogik. Schon Platon sah das „erzwungene Lernen" der Jugendzeit als problematisch an und zitierte seinen Lehrmeister Sokrates: „...In einer Seele ist keine erzwungen beigebrachte Kenntnis von Dauer. Nicht also erzwungen, mein Bester, sprach ich, erziehe die jungen Leute in den erwähnten Lehrgegenständen, sondern spielend, damit du auch eher imstande bist, zu beobachten, wofür ein jeder geboren ist!". Die Funktionen und der Wert, der dem Spiel für das Lernen und die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zugesprochen wurde, variieren.
Weiterlesen...
 
Streitkultur – über Kontroversität in der politischen Bildung
Geschrieben von: Christian Fey   
Dienstag, den 04. Mai 2010 um 22:40 Uhr
AddThis Social Bookmark Button

2010_kursiv_streitkultur_titel.jpgSpätestens seit dem Beutelsbacher Konsens von 1976 gehört es zu den selbst gesteckten Zielen der politischen Bildung, Streitkultur zu pflegen und zu fördern. Zur Erinnerung: Im Beutelsbacher Konsens werden drei Richtlinien formuliert, die zugleich einen Status als kleinster gemeinsamer Nenner und ebenso auch als Qualitätsmerkmal von politischer Bildung für sich beanspruchen. Neben der Forderung, die Adressaten politischer Bildung nicht zur Übernahme einer vorgefassten Meinung hin zu manipulieren und der didaktischen Zielsetzung, sie in die Lage zu versetzen, ihre eigenen Interessen und die vorgefundene politische Lage in Bezug zueinander zu setzen, erklärten die Protagonisten des Beutelsbacher Konsens auch das sog. „Kontroversitätsprinzip“ zum Leitkriterium professioneller politischer Bildung. Das Kontroversitätsprinzip wurde im Beutelsbacher Konsens wie folgt auf den Punkt gebracht: „Was in Wissenschaft und Politik kontrovers ist, muß auch im Unterricht kontrovers erscheinen“.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 8
Anmeldung



Klicken Sie auf Registrieren um sich ein Benutzerprofil anzulegen.

Nacht der Demokratie 2012
Forum 2011
forum_2011.jpg
Forum 2010
forum2010.jpg
Themenportale
Von Anfang an

2008_anfangan_40_1.gifBeiträge zum Thema anzeigen
Interkulturelles Lernen 

2008_zweikoepfe_40.gifBeiträge zum Thema anzeigen
Wahlen

2007_wahlen_40_1.gifBeiträge zum Thema anzeigen
Rundbrief

Abonnieren Sie unseren E-Mail Rundbrief.






 
footer
Das Netzwerk "Politische-Bildung-Bayern" ist ein Projekt der Universität Augsburg, angegliedert an den Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung.

© Politische-Bildung-Bayern.net