Sonntag, 20 Juli 2014 00:00

Das Netzwerk in den Medien

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Berichte über das Netzwerk in den Medien sind hier zusammengestellt.

 

"Es ist ein Problem, wenn nicht mehr gestritten wird"

Interview zum Argumentationstraining 

Beitrag in: Augsburger Allgemeine vom 15.11.2017

                              

Warum-Fragen als Gegenmittel

Bericht über eine Veranstaltung der VHS Gröbenzell 

Beitrag in: Süddeutsche Zeitung vom 27.09.2017

 

Die Volkshochschule sucht Streit

Vorbericht über ein Seminar mit dem Titel "Was mich an der Politik wütend macht ..."

Beitrag in: Main-Post vom 14.09.2017

 

"Missionieren geht nicht"

Interview zum Argumentationstraining 

Beitrag in: Welt am Sonntag vom 03.09.2017

 

Gegen Populismus und Stammtischparolen: Richtiges Streiten

Bericht über einen Vortrag im Rahmen der Passauer Politiktage 2017

Beitrag in: BLANK (Onlinemagazin für die Uni Passau) 07.07.2017

 

Besser nachfragen als belehren

Interview zum Argumentationstraining im Vorfeld einer Veranstaltung in Neubiberg

Beitrag in: Süddeutsche Zeitung vom 27.06.2017

 

Stammtischparolen nicht kritiklos hinnehmen

Bericht über ein Seminar für die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Gerolzhofen

Beitrag in: Main-Post vom 12.06.2017

 

So streiten Menschen besser über die Politik

Bericht über ein Seminar mit dem Titel "Was mich an der Politik wütend macht ..."

Beitrag in: Augsburger Allgemeine vom 18.03.2017

 

Gemeinsam die Perspektive wechseln

Bericht über ein Seminar mit dem Titel "Was mich an der Politik wütend macht ..."
Beitrag in: Aichacher Zeitung vom 18.03.2017

 

Richtig über Politik streiten
Vorbericht über ein Seminar mit dem Titel "Was mich an der Politik wütend macht ..."
Beitrag in: Augsburger Allgemeine Zeitung vom 08.03.2017

 

Streiten lernen
Vorbericht über ein Seminar mit dem Titel "Was mich an der Politik wütend macht ..."
Beitrag in: Aichacher Zeitung vom 08.03.2017

 

Was heißt eigentlich Stammtischpolitik?
Bericht über Stammtische, Stammtischpolitik, Stammtischparolen und das Argumentationstraining
Beitrag in: Bayern 2 / Zündfunk vom 09.12.2016

 

"In gemeinsamer Mission: Claudia Roth und Theo Waigel"

Bericht über die Buchpräsentation von "Politik wagen"
Beitrag in: Augsburger Allgemeine Zeitung vom 16.07.2016

 

"Argumente gegen die Vereinfacher"
Bericht über die Buchpräsentation von "Politik wagen"
Beitrag in: Süddeutsche Zeitung vom 14.07.2016

 

"Er gibt Tipps gegen Stammtisch-Parolen"
Interview zum Argumentationstraining
Beitrag in: Augsburger Allgemeine Zeitung vom 31.05.2016

 

"Die Bürger gegen ihren Mut zu denken auf "
Interview zu einer Veranstaltung über das Argumentationstraining gegen Politik(er)verdrossenheit
Beitrag in: Münchner Merkur vom 02./03.10.2014

 

"Gemeinsam Demokratie erfahren"
Bericht über die Nacht der Demokratie in Augsburg
Beitrag in: Augsburger Allgemeine Zeitung vom 05.10.2012

 

"Genius - im Zentrum der Macht"
Beitrag über die PC-Spielenacht zur politischen Bildung
Beitrag in: Forum Politikunterricht 03/2011

 

"It's the Democracy, Stupid"
Beitrag über die Tagung des Netzwerks Politische Bildung Bayern 2011
Beitrag in: Tutzinger Blätter 04/2011


Mit "Alles klar?" auf Platz 1
Projekt der Oskar-von-Miller-Berufsschule erhält Preis für Filmprojekt
Beitrag in: Der Neue Tag vom 07.02.2011

 

60 Sekunden für die Demokratie - Stell dein Video ins Web!
Ein Wettbewerb für Jugendliche
Beitrag in: Forum Politikunterricht 3/2009

 

Schüler proben den Kommunalwahlkampf
"Planspiel An der Gersthofer Hauptschule in die Rollen von Politikern und Wählern geschlüpft.
Beitrag in: Augsburger Allgemeine vom 01.03.2008

 

Möglichkeiten und Grenzen virtueller Vernetzung
"Netzwerke und Vernetzungsanliegen sind heute sehr populär - auch im Bildungsbereich. Dabei werden besonders die in der Initialisierungs- und Etablierungsphase typischen Schwierigkeiten und Fallstricke oftmals übersehen..."
Beitrag in: polis 1/2008

 

"Jeder wählt in Jedastadt" - Ein Planspiel zur Kommunalwahl
"Auf einer Fortbildung zum Thema 'aktives Lernen mit Planspielen'...entstand bei einigen Mitgliedern von CoActive die Idee, selbst ein Planspiel zu konzipieren. Dieses soll jungen Menschen Themen rund um die Kommunalwahl auf spielerische Weise näher bringen."
Beitrag in: Forum Politikunterricht 1/2008

 

Mit einer Wette will der Stadtjugendring Augsburg Jungwähler motivieren
" '11Tausend'- unter diesem Titel hat der Stadtjugendring Augsburg eine beispielgebende Kampagne gestartet." Artikel über das vom Netzwerk unterstützte Projekt.
Beitrag in: Süddeutsche Zeitung vom 24.01.2008

 

www.politische-bildung-bayern.net - ein Netzwerk für Politische Bildung
Die vielfältige Landschaft der politischen Bildung ist den Akteuren oft selbst nicht bekannt. Über eine Vernetzung der politischen Bildung in Bayern soll diese Vielfältigkeit zugänglich gemacht und die Chance auf Austauschprozesse und Kooperationen vergrößert werden.
Beitrag in: Forum Politikunterricht 3/2007

 

Politische Bildung in Bayern vernetzen
Politische Bildung ist in Bayern in vielfältigster Weise präsent – unterschiedliche Institutionen, Projekte, Veranstaltungsformen und Medien bieten die Möglichkeit, Demokratie als Sache der eigenen Belange ernst zu nehmen, sich zu informieren und zu partizipieren.
Beitrag in: Einsichten und Perspektiven 01/2007


Wie macht man die Jugendlichen politisch fit?
Geeignete Bildungs-Angebote werden nun systematisch erfasst - Schwaben steht nun Pate für ein bayernweites Projekt.
Beitrag in: Augsburger Allgemeine vom 15.05.2006


Politische Bildung in Schwaben - Ein wegweisendes Langzeitprojekt
Das Projekt nennt sich noch bescheiden „Baustelle Politische Bildung in Schwaben". Aber entstanden ist auf dieser Baustelle bereits etwas, was „bayern- und bundesweit seinesgleichen sucht", so Sonja Streitenberger, Vorsitzende des Bezirksjugendrings Schwaben.
Beitrag in: Bayerische Staatszeitung vom 09.09.2005


Aufschwung für die politische Bildung
In einem deutschlandweit einmaligen Projekt werden in Schwaben künftig Schulen und außerschulische Organisationen in der politischen Bildung zusammenarbeiten.
Beitrag in: Bayerische Staatszeitung vom 22.08.2003

 

 

Zur Betrachtung von PDF Dokumenten benötigen Sie das Programm Adobe Reader, welches Sie sich kostenlos bei http://www.adobe.de herunterladen können.

Gelesen 1758 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 16 November 2017 18:23
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten