Diese Seite drucken
Freitag, 25 Oktober 2019 08:33

Finanzielle Förderung der "Langen Nacht der Demokratie"

geschrieben von 

 

Interessierte Kommunen aufgepasst:

Die nächste bayernweite „Lange Nacht der Demokratie“ findet am 02. Oktober 2020 statt. 

Bis zum 15. November 2019 können Sie Ihren Antrag auf finanzielle Förderung für die „Lange Nacht der Demokratie“ am 02.10.2020 noch an Christian Boeser-Schnebel senden.

Neben der finanziellen Förderung bietet die bayernweite Steuerungsgruppe folgende Unterstützung an:

• Logo, Vorlage für Plakat und Flyer

• Sammlung von organisatorischen Hilfen, die bei der Planung beachtet werden sollten

• Mustervorlage für Anschreiben an Sponsoren

• Information der bayernweiten Akteure / Wertebündnispartner über beteiligte Kommunen und die jeweiligen Ansprechpartner

• Information der Schulen vor Ort durch die Bayerisches Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

• Anregungen für Referenten / Experten zum Leitthema und zum Thema Europa (z.B. Europabüros (EDICs))

• Magazin über die „Lange Nacht der Demokratie“ 2018 (kann über Christian Boeser-Schnebel oder die Stiftung Wertebündnis Bayern angefordert werden); die digitale Version finden Sie hier.

• Darüber hinaus steht die Steuerungsgruppe zur inhaltlichen / organisatorischen Beratung zur Verfügung (Kontakt über Christian Boeser-Schnebel).


 

Voraussetzungen für eine finanzielle Förderung sind:

· Beteiligung von VHS, Jugendring und weiteren Partnern

· Gezieltes Ansprechen von möglichen Partnern

· Grundsätzliche Offenheit für Angebote unterschiedlicher Akteure

· Akteure, die unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehen, können nicht Mitwirkende bei der „Langen Nacht der Demokratie“ sein. Vorausgesetzt wird, dass alle Beteiligten das Leitbild des Wertebündnisses kennen und unterstützen: 

https://www.wertebuendnis-bayern.de/wp-content/uploads/2017/12/Anlage-zur-Satzung-B%C3%BCndnispapier-Werteb%C3%BCndnis.pdf

· Parteien können nicht Mitveranstalter sein. Politiker/innen sollen aber sehr wohl beteiligt sein, allerdings nicht in ihrer Rolle als Parteipolitiker/in sondern als Abgeordnete/r. Statt Wahlkampf soll es um eine gemeinsame Reflexion mit Bürger/innen über unsere Demokratie gehen.

· Rahmenthema: Zusammenhalt unserer Gesellschaft

· Inhaltliche Berücksichtigung des Themas Europa

· Unterstützung der bayernweiten Öffentlichkeitsarbeit

· Verwendung der Logos der Hauptakteure für die Öffentlichkeitsarbeit vor Ort

· Veröffentlichung von Einladung, Programm, Bericht und Medienberichten auf der Seite https://www.lange-nacht-der-demokratie.de/ [wird bis Ende November 2019 freigeschaltet]

· Verbindliche Bereitschaft zur Mitwirkung bei der Evaluation und Dokumentation

· Finanzielle Eigenbeteiligung (durch Eigenmittel oder Sponsoren) des Veranstalterkreises vor Ort (mindestens 50%)

 

Ein bayernweites Treffen findet voraussichtlich im März 2020 statt.
Bei weiteren Fragen steht Ihnen ebenfalls Christian Boeser-Schnebel 
zur Verfügung.

Gelesen 187 mal Letzte Änderung am Freitag, 25 Oktober 2019 10:12
Franziska Moll

Das Neueste von Franziska Moll

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten