Montag, 23 September 2019 07:49

Die Lange Nacht der Partizipation

geschrieben von

Am 19. März 2019 fand in Stuttgart die Lange Nacht der Partizipation statt. Das Format der »Langen Nacht« ist so einfach wie genial und ein tolles Beispiel, wie lebendig und kreativ Qualifizierung und Fortbildung sein kann. Ziel ist das gute Zusammenwirken von Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft. Nur im Zusammenspiel der drei Ebenen kann das volle Potential von Bürgerbeteiligung und damit verbundenen Ideen und Projekten ausgeschöpft werden.

Dienstag, 17 September 2019 13:12

heimaten e.V. Jubiläumsfest und Foto-Wettbewerb "Frieden"

geschrieben von

 

Einladung zum 10-jährigen Jubiläum von heimaten e.V. und zum 7-jährigen Jubiläum der heimaten-Jugend mit Foto-Wettbewerb „Frieden“

Wann: Samstag, den 12. Oktober 2019 von 15.00 bis 22.00 Uhr

Wo: Schule an der Hochstraße 31, München

Anmeldung bis 02.10.2019 an info@heimaten.de (mit Angabe des gewünschten Workshops)

heimaten e.V.  ist eine Plattform für interkulturellen Dialog, für Jugendarbeit, Bildung und Austausch.  Ihr Ziel dabei ist, gemeinsam Brücken zu bauen und neue Netzwerke zu bilden, vor allem in den Bereichen Menschenrechtsbildung und Kultur, interkultureller Dialog, Inklusion und Identität, Volunteerarbeit und european citizenship sowie soziale und politische Partizipation. Konkret entwickelt heimaten e.V innovative Projekte im Bereich non formal education, Zugang zum Arbeitsmarkt, Prävention und Jugendaustausch.

 

Über 40(!) hochrangige Gesprächspartner kommen am 23. Juli nach Pfeffenhausen, um in den Wirtshäusern des Ortes zusammen mit allen Besuchern über spannende Themen zu sprechen.

„Pfeffenhausen wird am 23. Juli 2019 der Mittelpunkt Europas sein“, so Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Bayerischer Landesbischof und Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche Deutschlands in einer Videobotschaft an das EuropaFestival in Pfeffenhausen. Dieses Video und weitere Videogrüße an Pfeffenhausen zum Beispiel von Katharina Schulze (die Grünen), Martin Hagen (FDP) und Florian Streibl (Freie Wähler) - alle drei sind für ihre Partei jeweils die Fraktionsvorsitzenden im Bayerischen Landtag – findest Du/finden Sie auf der Homepage der Veranstaltung: www.europa-talk.eu.
Weitere Gäste sind zum Beispiel Dr. Günther Beckstein, Ministerpräsident a.D. (CSU) sowie Dr. Stefan Oster, Bischof von Passau und viele weitere mehr.

 

Die Evaluation zur „Langen Nacht der Demokratie“ 2018 fokussierte insbesondere die zehn Planungsgruppen, welche die Veranstaltung in den zehn bayerischen Kommunen vorbereiteten, verantworteten und durchführten. Zusätzlich wurden Teilnehmende der „Langen Nacht der Demokratie“ (LNdD) in München befragt.

Donnerstag, 06 Juni 2019 16:05

Projekt Prävention

geschrieben von

 

Angst und Hass gefährden die Demokratie. Sie erschüttern das Vertrauen in ihre wichtigsten Institutionen. Viele Menschen misstrauen den Medien, der Politik und der Justiz.

Woher kommen Angst, Hass und Extremismus? Und was können wir dagegen tun? Finden Sie es heraus!

Das Projekt

Extremismus hat die Mitte unserer Gesellschaft erreicht. Das gefährdet den Zusammenhalt und das friedliche Miteinander. Eigentlich selbstverständliche Tugenden wie Toleranz, Verständnis füreinander und Solidarität sind ins Wanken geraten. Hass breitet sich aus, in allen gesellschaftlichen Schichten. Politik und Zivilgesellschaft arbeiten zusammen, damit Hass am besten gar nicht erst entsteht. 

 

Die nächste bayernweite „Lange Nacht der Demokratie“ findet am 02. Oktober 2020 statt. Ein Informationstermin für interessierte Kommunen oder Einzelpersonen ist bereits am Mittwoch, den 10. April 2019 von 13-17 Uhr in den Räumen der Stiftung Wertebündnis in München. Interessierte können sich bis 5. April 2019 bei Christian Boeser-Schnebel melden.

Dienstag, 19 Februar 2019 21:19

Freie Stelle beim Bezirksjugendring

geschrieben von

 

Der Bezirksjugendring Schwaben sucht möglichst zum 01. Mai 2019 eine/n Projektreferent*in / Pädagogische Mitarbeiter*in für das Projekt „Fachstelle Jugendarbeit in der Migrationsgesellschaft“ für die Geschäftsstelle in Augsburg, in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden, befristet bis Dezember 2021.

Donnerstag, 24 Januar 2019 21:33

Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

geschrieben von

 

„Liebe Freundinnen und Freunde der Vollmar-Akademie,

viele von Ihnen haben es sicher aus der Presse und anderen Medien erfahren: Zum Jahresende 2018 wurde bekannt, dass unserer Bildungsstätte in Kochel aufgrund fehlender Fördergelder die Schließung droht. Eine Nachricht, die uns alle sehr betroffen gemacht hat. Denn in einer Zeit, in der rechter Populismus, Ausländerfeindlichkeit und Empathielosigkeit wieder salonfähig geworden sind, ist unabhängige, politische Bildung mehr denn je ein existenziell wertvolles Gut, das es zu bewahren gilt."

Dienstag, 15 Januar 2019 12:40

Meetup!

geschrieben von

„Meetup ist das größte Netzwerk lokaler Gruppen, die sich im echten Leben treffen und gemeinsamen Interessen nachgehen. Ob Buchklub, Brauerei-Tour oder Programmier-Workshop – wir verändern das Leben von Millionen Menschen, indem wir sie dabei unterstützen, das zu tun, was ihnen wichtig ist.

Wenn Menschen sich im echten Leben treffen, passieren großartige Dinge. Aus Hobbies werden Karrieren, Ideen werden zu Bewegungen und aus zufälligen Begegnungen werden Freundschaften fürs Leben. Meetup bringt Menschen zusammen. So entstehen neue Communities.

Eine völlig neue Art Dinge zu erleben, die dir wichtig sind.

Entdecke Meetup Gruppen mit deinen Lieblingsaktivitäten in deiner Umgebung, lerne dadurch neue Leute kennen und teile gemeinsame Interessen. Oder gründe eine Gruppe nach deinen eigenen Vorstellungen. Meetup kümmert sich um die Mitglieder und hilft dir bei der Organisation."

 

 

„Ich bin Münchner – Ich bin Muslim“ / „Ich bin Münchnerin – Ich bin Muslima“ – unter diesem Motto steht die aktuelle Postkarten-Aktion der Fachstelle für Demokratie der Landeshauptstadt München. „Ziel der Aktion ist es, die Vielfalt muslimischen Lebens in München und dessen tiefe Verwurzelung in der Münchner Stadtgesellschaft darzustellen“, erklärt Miriam Heigl, Leiterin der städtischen Fachstelle für Demokratie.

Seite 1 von 2