Donnerstag, 24 Januar 2019 21:33

Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

„Liebe Freundinnen und Freunde der Vollmar-Akademie,

viele von Ihnen haben es sicher aus der Presse und anderen Medien erfahren: Zum Jahresende 2018 wurde bekannt, dass unserer Bildungsstätte in Kochel aufgrund fehlender Fördergelder die Schließung droht. Eine Nachricht, die uns alle sehr betroffen gemacht hat. Denn in einer Zeit, in der rechter Populismus, Ausländerfeindlichkeit und Empathielosigkeit wieder salonfähig geworden sind, ist unabhängige, politische Bildung mehr denn je ein existenziell wertvolles Gut, das es zu bewahren gilt."

"Wir möchten deshalb nichts unversucht lassen, damit unsere Bildungsstätte doch weiter in Kochel betrieben werden kann. Fakt ist: Derzeit fehlen uns jährlich ca. 300.000 Euro, die wir nur über Spenden kompensieren können. Die Summe mag zunächst hoch klingen, doch wenn sich 3.000 Menschen fänden, die sich zu einer jährlichen Zahlung von 100 Euro bereit erklären, dann wäre unsere Bildungsstätte am Aspenstein bereits gerettet. Schon einmal war dieses Modell erfolgreich, als der SPD-Landesparteitag 1949 per Beschluss von jedem bayerischen Parteimitglied das "Kochelzehnerl" verlangte.

Diesmal bitte ich Sie und Euch auf freiwilliger Basis: Lasst uns auch jetzt wieder ein Zeichen der Solidarität setzen und Hand in Hand für die Zukunft unserer Bildungsstätte kämpfen! Gebt diesen Aufruf an Freunde und Bekannte weiter. Selbstverständlich lassen sich alle Spenden steuerlich absetzen.

Ihr Beitrag wird von der Georg-von-Vollmar-Akademie nur eingezogen, wenn die Gesamthöhe der Spenden bis zum 30.06.19 es der Akademie ermöglicht, das Seminarhaus in Kochel weiter zu betreiben.

Nach dem Zuspruch der letzten Wochen bin ich mehr denn je überzeugt, dass wir es gemeinsam schaffen können, unsere Kocheler Akademie weiterhin als Symbol für demokratische Grundwerte und lebendige Solidarität zu erhalten.

Packen wir's an! Politische Bildung braucht Menschen, die sich mit Kopf und Herz engagieren.

Herzlichst

Carmen König-Rothemund

Vorsitzende der Georg-von-Vollmar-Akademie e.V."

 

P.S.: eine Fördermitgliedschaft der Georg-von-Vollmar-Akademie und eine Mitgliedschaft im Förderverein schließen sich nicht aus. Wir trennen diese Rettungsaktion bewusst davon, sind aber auch in Zukunft sehr dankbar für die dringend nötigen Beiträge unserer Fördervereinsmitglieder.

 

HINWEIS: unsere politische Bildung geht selbstverständlich weiter - und Seminare können weiterhin in Kochel besucht werden! Unser Halbjahresprogramm 2019 und weitere Infos zu unseren Seminaren finden Sie auf den Webseiten: www.vollmar-akademie.de und www.baysem.de.

 

Hier können Sie Fördermitglied werden.

Gelesen 101 mal Letzte Änderung am Montag, 04 März 2019 13:37
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten