Mittwoch, 25 März 2020 10:47

Vernetzt bleiben durch Videokonferenz-Tools

geschrieben von 

Vernetzt bleiben trotz Ausgangsbeschränkungen? Das geht - dank der vielen verschiedenen Videokonferenz-Tools!

Nicht erst seit der derzeitigen Corona-Krise ist es wichtig mit Menschen verschiedenster Orte in Kontakt bleiben zu können, ohne lange und weite Wege auf sich zu nehmen. Um die Kommunikation über Grenzen und Zeitzonen hinweg aufrechterhalten zu können, gibt es auch für Non-Profit-Organisationen einige hilfreiche Tools. Stifter-helfen hat eine Übersicht erstellt, durch die für jeden die passende Plattform gefunden werden kann.

1.       GOOGLE HANGOUTS:

  • Hangouts Chat und Hangouts Meet
  • Teil der G Suite von Google
  • Bis zu 30 Teilnehmer
  • Zugänglich für verschiedenste Geräte (Handy, Konferenzraumsystem etc.)
  • Teilnahme durch Link

 

2.       MICROSOFT-TEAMS:

  • Für die gemeinsame Nutzung, Verwaltung und Kommunikation von Dokumenten
  • Einfache Integration in andere Microsoft-Cloud-Produkte
  • Unterstützung bei der Terminplanung, Aufzeichnung von Besprechungen, Übersetzungsfunktion
  • Webinare, Präsentationen und Meetings bis zu 10.000 Teilnehmer
  • Teilnahme durch globale Einwahlnummer

 

3.       TEAMVIEWER:

  • Fokus auf Verwaltung von IT-Anfragen per Fernzugriff
  • Verwaltung von Supportanfragen von Mitarbeitern, Warteschlangen-System
  • Online-Besprechungen mit bis zu vier anderen Remote-Benutzern

 

4.       ZOOM:

  • Cloud-Plattform für Video- und Audiokonferenzen, Chat und Zusammenarbeit
  • Aufzeichnung der Besprechungen in Video-, Audio- und Textformaten
  • Zugänglich für Desktop-Computer, mobile Geräte, Konferenzraumsysteme und Telefone
  • Bildschirmfreigabe
  • Webinare mit bis zu 50 Teilnehmern
  • Meetings mit bis zu 500 Teilnehmern


    Weitere Infos finden Sie hier.
Gelesen 125 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Europa im Dialog
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten