Schnebel, Dr. Karin B.

HinzugefĂŒgt 2014-09-13 10:53:22

Beschreibung

Schwerpunkte

 

Multikulturalismus, Religionspluralismus, Politische Bildung, Gerechtigkeitstheorien, Geschlechterfragen

 

 

Akademischer Werdegang

 

  • Studium der Politischen Wissenschaft, Soziologie, Kommunikationswissenschaft in Paris, Stuttgart, Bilbao und München
  • Licenciatura (M.A.) in Kommunikationswissenschaften und Magister (M.A.) in Politikwissenschaften
  • Promotionsstudium in “Internationalen Beziehungen” an den Universitäten Bilbao (Spanien, UPV) und München (LMU)
  • Dissertation zum Thema »Selbstbestimmung in multikulturellen Gesellschaften dargestellt an den Beispielen Frankreich, Deutschland und Spanien« am Geschwister-Scholl-Institut in München (LMU). Gutachter: Prof. Dr. Henning Ottmann, Prof. Dr. Ulrich Beck
  • Habilitation zum Thema “Geschlecht, Gerechtigkeit und Selbstbestimmung”
  • Jan. 2018: "Erlangung des Titels der Privatdozentin

 

 

Beruflicher Werdegang

 

  • 1994-1996: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (und Lehrkraft) an der Fachhochschule für Kunst und Kommunikation in Tolosa, Spanien
  • 1996-1998: Redakteurin und Reporterin bei verschiedenen Tageszeitungen und Fernsehsendern (Freie Mitarbeiterin)
  • 1998: Mitarbeiterin bei der OSZE in Bosnien-Herzegowina
  • 1998-2000: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Europäischen Parlament
  • 2001-2015: Lehrbeauftragte am Geschwister-Scholl-Institut der Ludwig-Maximilians Universität München (LMU) 
  • 2004-2006: Post-Doc Stipendium am Geschwister-Scholl-Institut München, Lehrstuhl Prof. Julian Nida-Rümelin
  • 2007/08: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geschwister-Scholl-Institut u.a. beim DFG-Projekt “Reflexive Modernisierung” unter der Leitung von Prof. Ulrich Beck am Lehrstuhl von Prof. Julian Nida-Rümelin
  • 2007/08-2010: Gymnasiallehrerin für Sozialkunde, Geschichte, Ethik und Deutsch
  • 2010-2014: Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Passau, Lehrstuhl Prof. Dr. Winand Gellner
  • seit 2012: Freie Mitarbeit im Netzwerk für politische Bildung Bayerns
  • seit 2014: Wissenschaftliche Leitung des Gesellschaftswissenschaftlichen Instituts München
  • seit 2016: Leiterin des Projekts "Selbstbestimmung und Integration" in Kooperation mit dem Wertebündnis Bayern 
  • April 2017- Sept. 2018:  Vertretungsprofessur: Didaktik der Sozialwissenschaften an der TU Dortmund

 

 

Publikationen

 

Monographien

  • Politik wagen – Ein Argumentationstraining (zusammen mit Boeser-Schnebel, Christian; Hufer,
  • Klaus-Peter; Wenzel, Florian). Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag 2016.
  • Selbstbestimmung oder Geschlechtergerechtigkeit. Wiesbaden: Springer Verlag 2014.
  • Über „dumme Bürger“ und „feige Politiker“. Streitschrift für mehr Niveau in politischen Alltagsgesprächen (zusammen mit Boeser, Christian). Wiesbaden: Springer Verlag 2013.
  • Selbstbestimmung in multikulturellen Gesellschaften. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag. 2003.
  • So kann’s gehen! Europäische Fonds unterstützen lokale Projekte. Berlin 1999.

 

Herausgeberschaften

  • Integration und Toleranz – Gesellschaftlicher Zusammenhalt durch Engagement. Klemm und Oelschläger 2018 [im Erscheinen]. 308 Seiten.
  • Selbstbestimmung und Integration – Wie wir unsere Gesellschaft zusammenhalten. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag 2019 [im Erscheinen]. 310 Seiten.
  • Europäische Minderheiten im Dilemma zwischen Selbstbestimmung und Integration. Wiesbaden: Springer Verlag 2015.

 

Beiträge in Büchern und Zeitschriften

  • Entwicklung verschiedener Gerechtigkeitsvorstellungen als Strategie für das Verstehen von Politik. In: Gesellschaft, Wirtschaft, Politik (GWP). [Erscheint vorauss. Feb. 2019].
  • Selbstbestimmung und Integration – wie man eine Gesellschaft zusammenhält (Einleitung). In: Schnebel, Karin (Hrsg.): Selbstbestimmung und Integration – Wie wir unsere Gesellschaft zusammenhalten. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag 2018. 27 Seiten.
  • …Politische Bildung und Service Learning zur Förderung demokratischer Kompetenzen und zur Integration heterogener Gruppen in die Gesellschaft. In: Schnebel, Karin (Hrsg.): Selbstbestimmung und Integration – Wie wir unsere Gesellschaft zusammenhalten. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag 2018. 34 Seiten.
  • Über die Bedeutung von Werten: Halten Werte unsere Gesellschaft zusammen? In: Schnebel, Karin (Hrsg.): Selbstbestimmung und Integration – Wie wir unsere Gesellschaft zusammenhalten. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag 2018. 17 Seiten.
  • Einleitung: Integration und Toleranz. In: Schnebel, Karin; Taubenböck, Andrea (Hrsg.): Integration und Toleranz: Gesellschaftlicher Zusammenhalt durch Toleranz. Ulm: Klemm und Oelschläger 2018. S. 15-27.
  • Von der Anerkennung zur Integration. In: Integration und Toleranz – Gesellschaftlicher Zusammenhalt durch Engagement. In: Schnebel, Karin; Taubenböck, Andrea (Hrsg.): Integration und Toleranz: Gesellschaftlicher Zusammenhalt durch Toleranz. Ulm: Klemm und Oelschläger 2018. S. 202-212.
  • Demokratieverständnis fördern – Integration gestalten: Zur Verbindung von politischer Bildung und Service Learning (zusammen mit Prof. Karl-Heinz Gerholz). In Deichmann, Carl; May, Michael (Hrsg.): Orientierungen politischer Bildung im postfaktischen Zeitalter. VS-Verlag, 2018.
  • Didaktische Möglichkeiten zur Entwicklung verschiedener Gerechtigkeitsvorstellungen als Strategie gegen Politikvverdrossenheit. In: Juchler, Ingo (Hrsg.): Politische Ideen und politische Bildung. Wiesbaden: Springer VS 2018. S. 35-45.
  • Zur Notwendigkeit einer differenzierten Theorie des Liberalismus angesichts des migrations-bedingen Anstiegs religiöser Heterogenität. In: ARSP, 103/2017. S. 470-482.
  • Dilemma over the Issue of Inequality as a Strategy against Political Apathy (Politikverdros-senheit). In: Citizenship, Social and Economics Education. Glasgow 2017. S. 262-270.
  • Politik wagen – Interventionsmöglichkeiten gegen Stammtischparolen. Ein Konzept für die VHS (zusammen mit Boeser-Schnebel, Christian). In: Klemm, Ulrich (Hrsg.): Die Idee der Volkshochschule und die politische Gegenwart. Kritische Beiträge zur Bildungswissenschaft Band 2017. S. 137-149.
  • Dilemmafokussierung in der Migrationsgesellschaft und ihr Nutzen für die Politische Bildung. In: Goll, Thomas; Oberle, Monika; Rappenglück, Stefan (Hrsg.): Politische Bildung in der Migrationsgesellschaft. Schriftenreihe der GPJE. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag 2016. S. 100-107
  • Da machen wir ein Wertequadrat dazu. Ein Ansatz zum Erkennen und Verstehen von politischen Konflikten. In: Boeser-Schnebel, Christian; Kral, Gerhard; Sell, Michael (Hrsg.): Mehr Demokratie (er)leben. Ulm: Verlag Klemm und Oelschläger 2015. S. 195-202.
  • Das Werte- und Entwicklungsquadrat – ein Ansatz zum Erkennen und Verstehen von politischen Konflikten. In: Gesellschaft, Wirtschaft, Politik (GWP). 64. Jahrgang, 3. Vierteljahr 2015. S. 417-429.
  • Argumentationstraining gegen Stammtischparolen zum Thema Politik (zusammen mit Boeser-Schnebel, Christian). In: Lange, Dirk; Oeftering, Dirk und Tonio (Hrsg.): Politische Bildung als lebenslanges Lernen. Schriftenreihe der GPJE. Band 13 (2014). Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag. S. 171-181.
  • Nationale Minderheiten im fremden Land am Beispiel der Basken in Spanien. In: Schnebel, Karin: Europäische Minderheiten im Dilemma zwischen Selbstbestimmung und Integration (Hrsg.). Wiesbaden: Springer Verlag 2015. S. 337-384.
  • Examination of multiculturalism in Europe shown at Taylors “Politics of Recognition”. In: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie (ARSP). 3/2012,
  • 360-376.
  • Menschenrechte als Grundlage für Selbstbestimmungsrechte. In: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie (ARSP). 2/2010, S. 77-86.
  • Individuelles und kollektiv ausgeübtes Selbstbestimmungsrecht als Menschenrecht. In: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie (ARSP). 1/2008, S. 26-46.
  • Über die Zulassung privater Rundfunksender und die zweifelhafte Kompetenz der Länder. In: Eurocampus. Monatszeitschrift der Universität des Baskenlandes (UPV/EHU). Lejona. Veröffentlicht: März 1997, S. 9-10.
  • Die EU-Kommission entschuldigt sich: Das Dokument zur Ost-Erweiterung ist zurückgezogen worden; die Beitrittsdaten werden nicht eingehalten. In: Eurocampus. Monatszeitschrift der Universität des Baskenlandes (UPV/EHU). Lejona, Feb. 1997, S. 2.
  • El ángulo económico en Alemanía trás la reunificación (Wirtschaftliche Implikationen in Deutschland nach der Wiedervereinigung). In: Eurocampus. Monatszeitschrift der Universität des Baskenlandes (UPV/EHU). Lejona, April, 1997, S. 4-6.
  • La Carta Europea en honor del ciudadano (Die Europäische Grundrechte-Charta zu Ehren des Bürgers). Artikel auf den Internetseiten des Informationsbüros des Europäischen Parlaments. Madrid 10.04.2000. http://www.parl.europeo.es
  • Bürger formen Europa: Die Entstehung der Europäischen Grundrechte-Charta (Zusammenfassung des damals aktuellen Standes). In: EP-Aktuell. Berlin, Mai 2000, S. 7-8.
  • Zum Europäischen Beschäftigungspakt. In: EP-Aktuell. Berlin, Mai 2000, S. 9-10.
  • Wie entstehen europäische Grundrechte? Hintergrundinformationen zur geplanten Grundrechte-Charta. Artikel auf den Internetseiten des Informationsbüros des Europäischen Parlaments. Berlin 18.04.2000. http://www.europarl.de
  • Anerkennung als Grundlage der Selbstbestimmung. In: ISII Onate, November 2002.
  • El reconocimiento del foráneo (Die Anerkennung des Fremden). Publikation zum Congreso de Cultura Europea¨ Pamplona 2001.
  • El reconocimiento del foráneo (Die Anerkennung des Fremden). Zusammenfassung. Programm „del Congreso de Cultura Europea“. Pamplona, 28.10.2000.

 

Weitere Informationen, insbesondere auch zu Publikationen, Vorträgen und Referenzen, finden Sie hier

Zusatzinformationen

Telefonnummer 01736987897
E-Mail karin.schnebel@gimuenchen.de

Lokalisierung

Oberbayern
GewĂŒrzmĂŒhlstraße 10