Sonntag, 10 März 2019 14:54

Jung Türkisch Bayerisch

geschrieben von 

 

Du verbindest das bayerische mit dem türkischen Lebensgefühl. Das ist für dich völlig selbstverständlich. Manchmal erstaunt dich die Berichterstattung über „Deutschtürken und du wunderst dich, dass du vor eine Wahl gestellt wirst?

In Zeiten von Fake News, Populismus und Hate Speech möchten wir mit dir über deine Alltagserfahrungen, deine Wahrnehmung und deine Ideen für gegenseitiges Verständnis und Mitwirkung an der Gesellschaft sprechen. Wir suchen engagierte Jugendliche und junge Erwachsene, die sich an demokratischen Prozessen beteiligen oder daran interessiert sind und sich für eine tolerante und vielfältige Gesellschaft einsetzen.

Du bist zwischen 13 und 27 Jahre, bist gesellschaftlich engagiert und möchtest auch anderen dabei helfen, ihre Fähigkeiten im sozialen, politischen oder kulturellen Umfeld einzusetzen? Dann bist du bei unserem Pro-gramm genau richtig. Egal ob du im Süden, Westen, Norden oder Osten von Bayern lebst, wir kommen zu dir, in deine Gemeinde oder deine Stadt. Wir bieten dir und deinen Freunden die Möglichkeit euch auszutauschen, zu berichten und Wege der politischen Beteiligung kennenzulernen.

Die Eugen-Biser-Stiftung hat in Zusammenarbeit mit der Hanns-Seidel-Stiftung das Projekt „Jung-Türkisch-Bayerisch“ entwickelt, das sich an junge türkische, bayerische Menschen richtet, die sich in beiden Welten beheimatet fühlen und dies selbstverständlich ausleben.

Für das Projekt werden engagierte junge Menschen gesucht, die mit ihrem Ehrenamt ein Vorbild für viele andere junge Menschen in Bayern sein können und zeigen, wie gut türkische und bayerische Lebenswelten miteinander verbunden werden können.

Vor Ort bekommen die jungen türkeistämmigen Bayer*innen einen Tagesworkshop zu Themen der Vielfalt, Toleranz und gesellschaftlichen Beteiligungsprozessen und können ihre eigenen Aktivitäten und Projekte einbringen.

Als Schmankerl haben sie die Möglichkeit im September 2019 im Kloster Banz (Oberfranken) einen Filmworkshop zu besuchen. Sie erhalten eine Einführung ins Filmemachen und haben die Chance, ihr eigenes Engagement filmisch aufzubereiten. Bei einer Veranstaltung im November 2019 werden die Filme als Best-Practice-Beispiele vorgestellt.

An dem Projekt können sich junge Menschen im Alter von 13-27 Jahren beteiligen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Bitte beachten, dass auch Anmeldungen berücksichtigt werden, die nach dem 15. Februar 2019 eingehen!

Weitere Infos und die Anmeldung.

Gelesen 149 mal Letzte Änderung am Sonntag, 10 März 2019 14:55
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten