In der Nacht vom 15. auf den 16. September 2018 wurde in zehn  bayerischen Städten und Gemeinden auf Initiative des Wertebündnis Bayern eine „Lange Nacht der Demokratie“ veranstaltet. Die Nacht schloss an den Internationalen Tag der Demokratie am 15. September 2018 an und lag kurz vor der Bayerischen Landtags- und Bezirkstagswahl.

Verantwortet wurden die dezentralen Veranstaltungen von lokalen Bündnissen, in welchen sowohl die Volkshochschulen als auch die Jugendringe vor Ort vertreten waren. Einen schönen Überblick von der Langen Nacht der Demokratie 2018 finden Sie in der Broschüre "Werte leben" vom Wertebündnis Bayern mit dem Thema: "Die Lange Nacht der Demokratie". Den Evaluationsbericht finden Sie hier. Was bei einer "Langen Nacht der Demokratie" genau passiert? Hier finden Sie einen Kurzfilm, der zeigt, wie eine solche Nacht aussehen kann.

 

Die nächste „Lange Nacht der Demokratie“ findet am 2. Oktober 2021 statt – ein Jahr später als ursprünglich geplant. Sie ermöglicht Inspiration, Begegnung sowie Reflexion zur Bedeutung von Demokratie. Wir fragen: Was hält unsere Gesellschaft zusammen – in der Kommune, in Bayern, in Deutschland und in Europa? Die Lange Nacht findet in über 30 Kommunen in Bayern zeitgleich statt, von Coburg bis Rosenheim. Wir wollen in der Nacht vor dem Tag der Deutschen Einheit in vielfältigsten Formaten über Demokratie philosophieren, diskutieren, streiten und slammen, wir wollen Musik und Kultur genießen, lachen und feiern. Bis dahin gibt es monatliche Veranstaltungen in einzelnen Kommunen und gleichzeitig als Livestream, denn: Demokratie ist gerade aktuell sehr herausgefordert. Nähere Informationen unter www.lange-nacht-der-demokratie.de.

 

Weitere wichtige Informationen finden Sie in den Unterbereichen:

Anleitung zum Selbermachen

Veranstaltungen (Hier finden sie die zehn Kommunen, in denen 2018 die "Lange Nacht der Demokratie" durchgeführt wurde)

Nacht der Demokratie (Informationen zur Premiere in Augsburg 2012)