Dienstag, 11 Juni 2019 22:17

Youtube und die Politik

geschrieben von

Kurz vor der diesjährigen Europawahl, die in Deutschland am 26. Mai 2019 stattfand, erschien ein Video von Youtuber Rezo mit dem Titel „Die Zerstörung der CDU“, welches binnen kürzester Zeit viral ging und für jede Menge Diskussionen sorgte.

 

Die Evaluation zur „Langen Nacht der Demokratie“ 2018 fokussierte insbesondere die zehn Planungsgruppen, welche die Veranstaltung in den zehn bayerischen Kommunen vorbereiteten, verantworteten und durchführten. Zusätzlich wurden Teilnehmende der „Langen Nacht der Demokratie“ (LNdD) in München befragt.

Donnerstag, 06 Juni 2019 16:05

Projekt PrÀvention

geschrieben von

 

Angst und Hass gefährden die Demokratie. Sie erschüttern das Vertrauen in ihre wichtigsten Institutionen. Viele Menschen misstrauen den Medien, der Politik und der Justiz.

Woher kommen Angst, Hass und Extremismus? Und was können wir dagegen tun? Finden Sie es heraus!

Das Projekt

Extremismus hat die Mitte unserer Gesellschaft erreicht. Das gefährdet den Zusammenhalt und das friedliche Miteinander. Eigentlich selbstverständliche Tugenden wie Toleranz, Verständnis füreinander und Solidarität sind ins Wanken geraten. Hass breitet sich aus, in allen gesellschaftlichen Schichten. Politik und Zivilgesellschaft arbeiten zusammen, damit Hass am besten gar nicht erst entsteht. 

Donnerstag, 02 Mai 2019 14:58

Wahl des EuropÀischen Parlaments

geschrieben von

 

Wenn man Jugendliche für die Wahl und die Idee der europäischen Einigung gewinnen will, können sich Schule, Erwachsenenwelt und Politik nicht weiterhin auf folkloristische Themen (Musik, Tänze, Hauptstädte, Urlaubsregionen) und inhaltslos beschwörende Wahlapelle beschränken.

Es bedarf vielmehr im Hinblick auf das Europa-Parlament einer ernsthaften inhaltlichen Positionsbestimmung und einer ganz konkreten Auseinandersetzung über das bisher Gewollte und Erreichte einerseits, die weiteren Zielsetzungen und pragmatischen Lösungswege andererseits.

Eine neue Unterrichtseinheit auf Lehrer-Online ermöglicht eine solche differenzierte Auseinandersetzung mit der bisherigen Arbeit des Europäischen Parlaments und fragt danach, wie es mit der EU, Deutschland und den Schülern selbst aussehen würde, wenn das EU-Parlament tatsächlich das entscheidende legislative Gremium in der EU wäre.

Die Erarbeitung eigener Werturteile der Schüler erfolgt im Zuge mehrerer, methodisch abwechslungsreicher Lernrunden. Man könnte die Lernsequenzen gesammelt an ein oder zwei Projekttagen durchführen, sie sind aber auch gut einzeln verwendbar.

Wahl des Europäischen Parlaments 2019 - eine Entscheidung über die Zukunft der Europäischen Union?